Zum Thema „Russische Mentalität“

 


 

Russische Gastfreundschaft

 

 

Tradition der Gastfreundschaft

 

in Russland und Deutschland

 

 

Die Psychologen aus dem Institut für Ethnologie und Anthropologie der Russischen Akademie der Wissenschaften und dem Institut für Tourismus und Hotellerie haben einen interessanten Vergleich durchgeführt: sie haben die Tradition der Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland verglichen.

 

Die historische Analyse zeigt, dass die beiden Völker in vielerlei Hinsicht ähnliche Traditionen haben, die Gäste einzuladen und  zu unterhalten. Die Russen und die Deutschen hatten schon immer viele Feste – familiäre, kirchliche und  die der Gemeinde. Und jedes Fest ist ein guter Anlass, die Gäste einzuladen. In beiden Ländern gehörte zur Feier ein festlich gedeckter Tisch, eine große Zahl von Gästen und langes Feiern. Für die Feier wurde in Russland wie in Deutschland die Wohnungen gereinigt, Paradegerichte zubereitet, schöne Kleidungsstücke ausgewählt.

 

Aber es gibt auch Unterschiede. Für die Deutschen ist beispielsweise die aktive Teilnahme von Kindern an solchen Aktivitäten besonders wichtig. In Russland dagegen hat man früher so gut wie nie Kinder zum Feiern mitgenommen, außer bei den Besuchen der Verwandtschaft. Ein deutscher Gast ist immer ein eingeladener Gast, in Russland darf man ohne eine Einladung zur Feier kommen. Zeitlich zu Besuch zu kommen ist in Russland fast eine Unart, in Deutschland dagegen ist Pünktlichkeit angesagt. Im Allgemeinen ist die Durchführung der russischen Feste eher spontan, bei den Deutschen eher organisiert. Die Russen bringen immer kleine Geschenke für die Gastgeber mit, die Deutschen hatten diese Tradition früher nicht.

 

Soviel zur Geschichte. Die Psychologen haben die Umfrage durchgeführt, um den neuesten Stand der Dinge zu ermitteln. Es wurden die Einwohner von Moskau, Tscheljabinsk und Magnitogorsk sowie von Berlin und Ebersberg befragt. Die Fragen beschrieben die Rolle des Gastgebers und die des Gastes.

 

Es stellte sich heraus, dass die Russen seltener als die Deutschen Gäste einladen oder selbst eingeladen werden. Für die Russen muss die Feier lange dauern und es darf nicht an Essen und Getränken fehlen. Für die Deutschen ist die ungezwungene (natürliche) Atmosphäre wichtiger.

 

Die Deutschen führen bei Besuchen allgemeine Gespräche über die Familie, Reisen und Erlebnisse. Für die Russen ist die Politik Thema Nummer eins bei solchen Gesprächen.

Das Geschenk bedeutet für die Russen mehr als für die Deutschen, die Russen legen besonders viel Wert darauf, was das Geschenk gekostet hat, sie schenken und bekommen etwas teurere Geschenke. Die Deutschen dagegen bewerten den Preis eher selten.

 

Aber für die Geschenke für ihre Kinder geben beide Völker mehr aus, als sie sich eigentlich leisten können.

 

 

Russische Sprichwörter über die Gastfreundschaft

 

 

 

„Ohne Salz und Brot kann es auch kein gutes Gespräch geben.“ - „Без соли, без хлеба худая беседа.“

 

„Der Gott an der Wand – das Brot auf dem Tisch.“ - „Бог на стене, хлеб на столе.“

 

„Wenn du satt werden willst, setze dich zur Gastgeberin, wenn du besoffen werden willst, setze dich zum Gastgeber.“ - „Хочешь быть сыт, садись подле хозяйки; хочешь быть пьян, садись подле хозяина.“

 

„Für den lieben Gast lass das Tor weit offen stehen.“ - „Для дорогого гостя и ворота настежь.“

 

„Man darf die Gäste nicht zu einem leeren Tisch einladen.“ - „За пустой стол гостей не сажают.“

 

„Wer keine Gäste einlädt und selbst nicht zu Besuch kommt, wird für einen Griesgram gehalten.“ - „Кто в гости не ездит, к себе не зовет, тот недобрым слывет.“

 

„Auf einen lieben Gast freut sich der Gastgeber.“ - „Доброму гостю и хозяин рад.“

 

„Für den Gast - den Respekt, für den Gastgeber – die Ehre.“ - „Гостю почет - хозяину честь.“

 

„Ist der Gast zufrieden, freut sich der Gastgeber.“ - „Гость доволен - хозяин рад.“

 

„Wer sich auf den Gast freut, der füttert auch den Hund des Gastes.“ - „Кто гостю рад, тот и собачку его накормит.“

 

„Freut sich der Gastgeber – sind auch die Gäste hocherfreut.“ - „Хозяин весел - и гости радостны.“

 

„Hast du es geschafft, die Gäste einzuladen – siehe zu, dass du sie auch bewirtest.“ - „Умел в гости звать, умей и угощать.“

 

„Geh über die Schwelle, um den Gast zu empfangen.“ - „Гостя встречай за порогом.“

 

„Die Katze wäscht sich – sie lädt die Gäste ein.“ - „Кошка моется - гостей замывает (зазывает).“

 

„Soviel du auch versuchst: etwas Besseres als Brot und Salz wirst du sowieso nicht erfinden.“ - „Сколько ни думай, а лучше хлеба-соли не придумаешь.“

 

„Wenn das Messer herunter fällt, erwarte einen Gast, fällt der Löffel oder die Gabel – einen weiblichen Gast.“ - Нож со стала упал - гость будет; ложка или вилка - гостья.“

 

 

 

Interessante Links aus dem deutschen Internet zum

 

Thema "Russische Mentalität":

 

 

Russland mit den Augen eines Deutschen; eine Meinung über die russischen Mentalität

 

Der Einfluss Russlands auf die deutsche Geschichte

 

 

 

Wenn Sie mir mitteilen, welches Thema Sie hier genau gesucht und nicht gefunden haben, werde ich versuchen, die entsprechenden Informationen für die meistgesuchten Begriffe auf meiner Seite zusammenzustellen. Dafür benutzen Sie bitte das zweite Umfrage-Formular und geben Sie den genauen Suchbegriff ein. Tragen Sie bitte irgendeinen Namen oder einen beliebten Buchstaben in das Feld „Name“ ein.

 

Waren die Innformationen auf dieser Seite hilfreich für Sie?
Ich habe hier gesucht und nicht gefunden... (geben Sie bitte einen Begriff als Kommentar ein)
Kommentar abgeben?
Name:

Kommentar:
(max. 2500 Zeichen)
Ein kostenloser Voting-Service von www.virtualsystem.de