Fotorezept von Kulebjaka mit einer Füllung in

 

Schichten

 


 

Für den Teig:

 

700 g Mehl

1 Glas lauwarme Milch

3 Eier

100 g zerlassene Butter

50 g frische Hefe

 

Für Blini:

 

6 EL Mehl

1,5 Glas Milch

1 EL Öl

2 Eier

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

 

Für die Füllungen:

 

Ein halbes Hähnchen (etwa 1 kg)

3 Zwiebeln, in Würfel geschnitten

0,5 Glas Buchweizen

300 g frische Steinpilze oder Champignons (auch aus der Dose), klein geschnitten

1 Bund Petersilie, klein gehackt

Salz und Pfeffer

1 geschlagenes Ei zum Bestreichen

 

Blinizutaten gut miteinander mischen und neun dünne Blini daraus backen.

 

 

Aus 500 g Mehl und anderen Zutaten einen Hefeteig zubereiten, gehen lassen, mindestens einmal (besser dreimal) in der Gehzeit durchkneten.

 

 

Die Haut vom Hähnchen abziehen, Hähnchen in einen Topf geben, das Wasser zufügen, salzen und das Hähnchen gar kochen. Anschließend  aus der Brühe herausnehmen und die Knochen vom Hähnchenfleisch trennen. Die Haut klein schneiden und in etwas Fett anbraten, zwei Zwiebeln zufügen und weiter braten, bis die Zwiebeln eine goldene Farbe bekommen.

Aus dem Buchweizen einen Buchweizenbrei zubereiten, dafür den Buchweizen mit sehr heißem Wasser abspülen und in das kochende Wasser geben (Verhältnis Buchweizen zum Wasser ist 1 zu 2), etwas salzen, eine Minute kochen lassen, gut zudecken und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen (am besten in einem warmen Ofen). Fertigen Buchweizenbrei zu der gebratenen Hähnchenhaut in die Pfanne geben, das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Pilze in einer Pfanne in Fett 5 Minuten braten, zur Buchweizenmischung geben.

 

 

Gar gekochtes Hähnchenfleisch klein schneiden; eine Zwiebel im Fett andünsten, mit dem Hähnchenfleisch vermischen, Petersilie zufügen, salzen und pfeffern.

 

 

Das restliche Mehl auf dem Tisch verteilen, den aufgegangenen Teig darauf legen, etwas Teig für die Dekoration abschneiden, auf die Seite legen. Den Teig zu einen Viereck 40x30 cm  etwa 0,5 cm dick ausrollen. Am besten den ausgerollten Teig gleich auf ein Stück Alu-Folie  legen, damit es später leichter wird, die Kulebjaka auf ein Blech zu legen. In die Mitte 3 Blini überlappend legen und die Buchweizenmischung darauf verteilen.

 

 

Die Buchweizenfüllung mit 3 Blini zudecken und die Hähnchenfüllung darauf verteilen.

 

 

Die restlichen 3 Blini darauf legen.

 

 

Den Teig um der Füllung umklappen und die Ränder mit den Fingern zu einem Zopf zusammendrücken. Den Teig für die Dekoration dünn ausrollen, in dünne Streifen schneiden auf die Kulebjaka legen und etwas andrücken. Mit dem geschlagenen Ei bestreichen und bei 190 Grad etwa 60 Minuten backen, dabei alle 15 Minuten die Hitze um etwa 20 Grad reduzieren.

 

 

Guten Appetit!

 

 

Zurück zu Speisen aus den Teig

 

Zurück zu Startseite

 

 

 

 

Wenn Sie mir mitteilen, welches Thema Sie hier genau gesucht und nicht gefunden haben, werde ich versuchen, die entsprechenden Informationen für die meistgesuchten Begriffe auf meiner Seite zusammenzustellen. Dafür benutzen Sie bitte das zweite Umfrage-Formular und geben Sie den genauen Suchbegriff ein. Tragen Sie bitte irgendeinen Namen oder einen beliebten Buchstaben in das Feld „Name“ ein.

 

Waren die Innformationen auf dieser Seite hilfreich für Sie?
Ich habe hier gesucht und nicht gefunden... (geben Sie bitte einen Begriff als Kommentar ein)
Kommentar abgeben?
Name:

Kommentar:
(max. 2500 Zeichen)
Ein kostenloser Voting-Service von www.virtualsystem.de